Redaktion

Veranstaltungen von Redaktion, 4. September 2014

Gemeinsam mit Moviemiento – Short Films on the Road und dem Graffiti Research Lab Berlin veranstalteten wir vergangenen Donnerstag unser erstes Fahrradkino in Berlin-Neukölln. Treffpunkt war auf dem Tempelhofer Feld, gemeinsam ging es dann über die Rollbahn Richtung Neukölln. Etwa 120 Menschen schlossen sich unserem Aufruf an.

Uns lag am Herzen, verborgene Orte in unserer Stadt sichtbar und erfahrbar zu machen. Wir fuhren gemeinsam in Sackgassen, machten Stopps auf Parkplätzen und in dunklen Ecken. Dort machten wir es uns gemütlich und bestrahlten Wände mit Kurzfilmen. Unser Equipment – vom Beamer bis zum Bier – hatten wir auf den Rädern dabei und verschwanden anschließend wieder spurlos von den jeweiligen Screening-Orten. Das gemeinsame Fahren war Teil der Aktion, denn wie selten kann man sonst schon gemütlich quatschend nebeneinander fahren? So manche Anlieger brachten wir zum Staunen, die sich zum Teil freudig dazu gesellten. Bis auf wenige (bekannte) Konflikte mit Autofahrenden hatten wir einen entspannten Abend und bedanken uns an dieser Stelle bei toleranten Anwohnern und Autofahrenden, unseren korkenden Radfahrern und natürlich bei der Polizei – dafür, dass sie uns nicht entdeckt hat. Schön war’s!

Unser Filmprogramm

One Minute Fly von Michael Reichert
Stanley Pickle von Vicky Mather
50 No Handed Bike Moves von Ninian Doff
The Three-legged Horses von Felipe Bustos Sierra
Wind von Robert Loebel
Voice Over von Martin Rosete



Coverfoto: Moviemiento e.V. / Tilman Vogler / CC BY-NC-SA 4.0